Corona Magazine-Archiv

Haben Sie eine unserer Ausgaben nicht erhalten? Kein Problem, schauen Sie doch einfach mal in unser Archiv!

Hier klicken!

TV-Vorschau 2014

Erfahren Sie hier, was an Science Fiction, Fantasy und Mystery in den kommenden Wochen im Fernsehen läuft!

Hier klicken!

Aktuelle Ausgabe

Unsere aktuelle Ausgabe mit spannenden Themen, Informationen und Geschichten hier herunterladen!

Hier klicken!

Herzlich Willkommen beim "Corona Magazine"

Wir sind ein nicht-kommerzielles Projekt, das seit 1997 die Freunde von SF, Phantastik und guter Unterhaltung mit Informationen und Hintergründen, Analysen und Kommentaren versorgt. Gefällt Ihnen unsere Seite? Dann abonnieren Sie unser kostenloses Magazin, das per e-Mail zu Ihnen nach Hause kommt und das Beste dieses Blogs und noch einiges mehr zu bieten hat.

Ein kleiner Hinweis sei hier allerdings gestattet: Bis zum 02. Oktober 2014 befindet sich unser Projekt in der Sommerpause! Anschließend kehren wir in neuem Gewand zurück! Bis dahin wünschen Ihnen viel Vergnügen bei der Lektüre unserer 300. Ausgabe!

Ihre Corona Magazine-Redaktion


09
Jun

Warum 300 Ausgaben einfach auch mal genug sind!

Ein Grußwort zum Corona Magazine #300
von Prof. Dr. Dirk van den Boom
Prof. Dr. Dirk van den Boom

Die 300. Ausgabe des Corona-Magazins ist erschienen. 300 mal ging es darum, wer das längste Laserschwert hat oder den Deflektorschirm am schnellsten rekalibrieren kann. Jetzt ist auch gut.

Ihr habt es einfach noch nicht begriffen. Das ist alles old school. Dieses ganze Blitzdings-Raumschiff-bunte-Bilder-Zeug. Das lockt niemanden mehr hinter dem Ofen hervor. Und dann diese Exzesse, die Ihr getreulich über die ganze Zeit begleitet habt. Wilfremde Menschen treffen sich zu Massenansammlungen in Outfits, für die die "Cosmopolitan" wirklich nichts übrig hat. Überall das Zischen und Summen batteriebetriebenen Billigspielzeugs aus China. Nicht einmal mehr aus Japan. So weit ist es gekommen.

Besinnt Euch! Die nächste, große Welle ist bereits im Anmarsch! Die Zeiten sind vorbei, zu denen Ihr Euch in der Öffentlichkeit so albern präsentieren müsst. Es ist völlig unerheblich, ob Herr Abrams oder Herr Whedon oder wer auch immer neue Filme produziert, die wir dann für irres Geld in 3D zu sehen bekommen, was meistens nicht nötig gewesen wäre. Der Film ist in Euch! Die Geschichte in Eurem Kopf! Es gibt etwas Neues!

Bücher!

Noch besser: MEHR Bücher!

Die Vorteile sind grandios. Ihr könnt Euch endlich die Haut behandeln lassen, die nunmehr auch langfristig von irgendwelchen zuhause in der Giftküche angerührten Resin-Kompositionen befreit bleibt. Keine Depressionsanfälle deswegen, weil sein Laserschwert größer ist. Versteht mich nicht falsch. Wir alle wissen, dass es auf die Größe ankommt. Immer. Aber wechselt die Perspektive. "Mein Buch hat 100 Seiten mehr!" oder "Ich habe dieses Wochenende DREI Bände des Zyklus gelesen!", das ist mal cool. Da geht was. Das ist der neue Hype. Und Ihr dürft endlich überall wieder Jogginghose und Hoodie tragen, oder Mamas Strickjacke, die sie Euch zum 16. Geburtstag geschenkt hat, damit das Kind auch nicht friert.

300 Ausgaben Blinpiepbumm ist genug! Wacht auf! Ab jetzt wird alles anders! Es wird besser! Es wird Euch umhauen, glaubt mir! Euch wird die Schädeldecke wegfliegen! Weg mit dem Laserschwert! Lasst die Phaser fahren! Ein neues Zeitalter hat begonnen! Höret meine Worte!

Aber Ihr habt es trotzdem gut gemacht.

Informationen zum Thema:
Dirk Andreas van den Boom (* 24. Dezember 1966 in Fürstenau) ist ein deutscher Politologe, Science-Fiction-Schriftsteller und Übersetzer. Er veröffentlicht seit 1996 Fachbücher aus dem Bereich Politikwissenschaft, vorwiegend zum Thema Entwicklungspolitik. Science-Fiction von Dirk van den Boom erschien früher meist in Serien wie Ren Dhark oder der 2000 von ihm initiierten SF-Serie Rettungskreuzer Ikarus, seit 2007 jedoch auch in Form eigenständiger Romane. Tentakelschatten (2007) wurde 2008 für den Kurd-Laßwitz-Preis nominiert.

Magazine Abonnement

Projekt Partner

Soziale Netzwerke

Besuchen Sie uns doch auch mal bei Facebook oder Twitter!

Twitter Facebook

Mitarbeit im Projekt

Sie schreiben gerne und gut? Bringen Ihre Gedanken elegant und zielsicher auf den kreativen Höhepunkt? Prima, wissen Sie was? Auf genau Sie haben wir gewartet!

Hier klicken!
Das Corona Magazine ist Mitglied von SF-Netzwerk.de Anzeige
Strompreisvergleich
kostenloser Vergleich
Stromanbieter vergleich
Stromanbieter im direkten Vergleich
Homepage erstellen
und pflegen mit unserer Hilfe